Beispielhafter Ablauf einer Mediation.

Dauer und Kosten.

In der ersten Phase schliessen Sie mit Ihrer Mediatorin oder Ihrem Mediator einen Mediationsvertrag ab. Dieser regelt die wichtigsten Fragen der Zusammenarbeit wie zum Beispiel die Freiwilligkeit der Mediation oder Vertraulichkeit des Mediationsverfahrens. Im Anschluss erarbeiten Sie die Themen, respektiv Streitpunkte des Konflikts.

Im Kernstück der Mediation geht es darum, Ihre Interessen und Bedürfnisse, die hinter den Positionen zum Teil noch im Verborgenen liegen, herauszuschälen. Dieser Klärungsprozess erleichtert es Ihnen, trotz unterschiedlicher Ansichten nachhaltige Lösungsalternativen zu erarbeiten. In einer rechtsverbindlichen Vereinbarung werden diese in schriftlicher Form zusammengefasst.

Wir schätzen es, dass Sie Mediation als Konfliktlösungsmethode in Betracht ziehen. Dieses lösungsfokussierte Verfahren können Sie sowohl präventiv als auch bei schwelenden oder offenen Konflikten als Alternative zu beratungsorientierten oder rechtlichen Verfahren einsetzen.